AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Vermietung von Ferienwohnungen „Perfect Holiday

 

  1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zur Vermietung von Ferienwohnungen des “Perfect Holiday” sowie für sämtliche weiteren angebotenen Leistungen. Die AGB-s sind Bestandteil eines jeden Vermietungsvertrages und gelten bei der Buchung als anerkannt.

  2. BuchungenMit der fernmündlichen, elektronischen oder schriftlichen Buchung bieten Sie dem Vermieter der Ferienunterkunft, vertreten durch die Perfect Holiday, den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Perfect Holiday behält sich die Annahme dieses Angebots vor. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn der Vermieter Ihnen schriftlich, fernmündlich oder per E-Mail die Buchung bestätigt. Bitte beachten Sie, dass bei einem späteren Rücktritt Stornogebühren anfallen können. Mit der Buchung akzeptieren Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Perfect Holiday sowie die Vermittlungsbedingungen des Vermittlers.
Die AGB von Perfect Holiday finden Sie als Link bei der jeweiligen Objektbeschreibung. Vor Abschluss der Buchung werden Sie auf diese AGB hingewiesen und um Bestätigung gebeten.

2.1 Bei der Buchung muss die Anzahl aller Personen (inkl. Kinder), sowie das Mitbringen von Haustieren (einschließlich der Art/Rasse) angezeigt werden, auch das Alter der Reisenden. Bei manchen Unterkünften ist ein Haustier nur auf Anfrage erlaubt, in seltenen Fällen auch mehr als ein Tier. Kunden-Sonderwünsche (z.B. abweichende Anreisezeit, Sonderausstattung, Bestellung von Wäsche, Endreinigung u. ä.) können im Freitextfeld der Buchung eingegeben werden.

 2.2 Sie als Kunde sind verpflichtet, die Bestätigung unmittelbar nach Erhalt auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und Perfect Holiday  auf Unrichtigkeit oder Abweichung hinzuweisen. Hinweise sollten innerhalb von 3 Tagen nach Zugang erfolgen. Verspätet angezeigte Unrichtigkeiten können nicht mehr berücksichtigt werden und berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

2.3 Sollten Sie innerhalb einer Woche nach Zugang unserer E-Mail keine weitere Bestätigung erhalten haben, teilen Sie uns dies bitte mit.

 2.4 Grundlage für eine Buchung ist die ausführliche Unterkunftsbeschreibung im Internet, die auf den Angaben des Vermieters beruht. Auswahlkriterien während der Online-Suche oder im Kurztext dienen nur der Orientierung und können sich im Ausnahmefall auch ändern! Unter der Detailbeschreibung finden Sie Fotos – sofern vorhanden -, Angaben zur weiteren Ausstattung / Lage sowie den Mietpreisen und Nebenkosten. Informationen zur Abwicklung von Kaution, Endreinigung und z.B. Bettwäsche finden Sie ebenfalls unter den AGB des Vermieters.

 3. Vertragsabschluss

Bei einer erfolgreichen Buchung erhalten Sie von Perfect Holiday  als Vermittler eine E-Mail als Vorab-Bestätigung. Die Rechnung und alle weiteren Informationen erhalten Sie anschließend Vertragspartner sind das “Perfect Holiday” und der buchende Gast. Nimmt ein Dritter die Buchung für den Gast vor, haftet er als Besteller zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag. Davon unabhängig ist jeder Besteller verpflichtet, alle buchungsrelevanten Informationen, insbesondere diese Allgemeine Geschäftsbedingungen, an den Gast weiterzuleiten.

4. Leistungen, Preise, Zahlung

Das “Perfect Holiday” ist verpflichtet, die vom Gast gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Der Gast ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise an das “Perfect Holiday” zu zahlen. Die Preise gelten zu Vertragsabschluss, auch wenn Vertragserfüllung wesentlich später (z.B. im Folgejahr) ist. Evtl. Preiserhöhung hat keinen Einfluss bei gebuchten Leistungen. Es darf maximal ein Jahr vorgebucht werden. Die vereinbarten Preise schließen die jeweils geltende gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Der gesamte Rechnungsbetrag ist als Vorauszahlung unbar durch Überweisung zu tätigen. Dabei ist eine Anzahlung in Höhe von 30% des gesamten Rechnungsbetrags innerhalb von 7 Tagen nach Buchungsbestätigung zu leisten. Der Restbetrag muss bis spätestens 4 Wochen vor dem Anreisetag überwiesen worden sein. Eine Überweisung des Zimmerpreises in bar ist nur in Absprache möglich. Eine Buchung gilt als abgeschlossen wenn der Zahlbetrag vollständig überwiesen ist. Das Vertragsverhältnis wird durch die Buchungsbestätigung nachgewiesen. Diese ist zur Vermeidung von Missverständnissen den Objektbetreibern beim Schlüsselempfang vorzuweisen. Die Kurtaxe wird am Ende des Aufenthaltes an das Betreiberpersonal in bar gezahlt.

5. Storno- und Rücktrittsbedingungen

Umbuchungen seitens des Mieters sind nach Eingang der ersten Bestätigung (meist per E-Mail, aber oder auch per Fax) möglich. Hierbei werden Stornogebühren laut den AGB fällig.

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der gebuchten Reise zurücktreten (Stornierung). Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Uns. Dafür werden Stornogebühren laut den AGB fällig. Wir empfehlen Ihnen, den Rücktritt
schriftlich/per E-Mail zu erklären.

Im Falle des Rücktritts/Stornierung des Gastes von der Buchung hat das “Perfect Holiday” Anspruch auf angemessene Entschädigung. Eine Stornierung durch den Gast hat grundsätzlich schriftlich (per E-Mail) zu erfolgen. Folgende Stornogebühren sind 7 Werktage nach Zugang der schriftlichen Stornierung beim Uns fällig:

– bis 3 Monate vor dem Anreisetag –20%

– bis 2 Monate vor dem Anreisetag – 30%

– bis 4 Wochen vor dem Anreisetag – 60%

– bis zum Anreisetag – 90%

des gesamten Rechnungsbetrages.

Die Restdifferenz zur Anzahlung wird unbar auf das schriftlich bekannt gegebene Bankkonto des Gastes überwiesen.

 

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfiehlt die Vermietung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

 

6. Zimmerbereitstellung, -übergabe und –Rückgabe

Gebuchte Ferienwohnungen stehen dem Kunden am Anreisetag ab 15:00 Uhr zur Verfügung. Sollte das Zimmer/die Gästewohnungen bereits bezugsfertig sein, kann schon früher bezogen werden. Am vereinbarten Abreisetag sind die Wohnungen spätestens um 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen.

Bei einem Check-in oder Check-out zwischen 23:00 und 06:00 Uhr wird eine zusätzliche Gebühr von 50 Euro erhoben, zahlbar bar vor Ort an die entsprechenden Betreuer. Unverschuldete Flugverspätungen sind hiervon ausgeschlossen.

6.1 Kaution
Bei der Einweisung durch den Ansprechpartner vor Ort ist eine Kaution zu entrichten. Die Höhe der Kaution ist der Vermittlungsauftragsbestätigung angegeben. Die Kaution ist vor Ort an den Eigentümer, beziehungsweise an den persönlichen Ansprechpartner, in bar zu entrichten und wird am Abreisetag, keine Schäden vorausgesetzt, wieder in bar zurückgezahlt.

Der Eigentümer, bzw. der in dessen Auftrag handelnde Betreuer, ist berechtigt, Schäden am Ferienobjekt oder an dessen Einrichtung, bei denen begründeter Anlass besteht, dass diese vom Mieter oder eventuellen Mitreisenden verursacht wurden, die zur Deckung des Schadens voraussichtlich entstehenden Kosten von der Kaution einzubehalten. MH hat bezüglich der Kaution keinerlei Rechte oder Pflichten gegenüber dem Mieter.

 

 7. Haftung

Der Gast haftet gegenüber dem „Perfect Holiday“ für die von ihm oder seinen Gästen verursachten Schäden. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen der Vermietung auftreten, wird sich die Vermietung auf unverzügliche Rüge des Gastes bemühen, für Abhilfe zu sorgen. Unterlässt der Gast schuldhaft die Anzeige eines Mangels, so tritt ein Anspruch auf Minderung des vertraglich vereinbarten Entgelts im Nachhinein nicht ein. Soweit der Gast sein Eigentum wie Auto, Kinderwagen, Wertgegenstände auf dem Grundstück des „Perfect Holiday“ abstellt, verwahrt oder betreibt, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter Vermögenswerte haftet das „Perfect Holiday“ nicht.

 

7.1 Reklamationen

Sollten während Ihrer Reise unerwartet Schwierigkeiten auftreten oder sollten Sie die gebuchte Unterkunft nicht ordnungsgemäß antreffen, setzen Sie sich bitte umgehend mit dem zuständigen Uns oder dem örtlichen Servicebüro in Verbindung.

Nach Ihrer Reise (bitte beachten Sie hier die gesetzlichen Fristen) können Sie eine weitere Reklamation an Uns schicken, am besten per Post. Sollten Sie allerdings Mängel nicht schon sofort, während Ihres Urlaubes, Uns gemeldet haben, müssen wir diese schriftliche Reklamation nicht unbedingt berücksichtigen. Perfect Holiday  wird eingegangene Reklamationen weiterleiten, hat als Vermittler aber keine Entscheidungsbefugnis.

 

7.2 Umbuchung:
Grundsätzlich ist eine Umbuchung in ein anderes Ferienobjekt nur nach vorheriger Vertragsauflösung zu den oben genannten Rücktrittsgebühren und gleichzeitiger Buchung eines anderen Ferienobjektes möglich. Hierzu bedarf es auch der Zustimmung des jeweiligen Eigentümers. Änderungswünsche des Mieters nach Abschluss des Vertrages hinsichtlich Buchungszeitraum, Buchungsdauer und eventuell gebuchter Zusatzleistungen wie zum Beispiel Babybetten, Hochstühle oder Zustellbetten, können nur mit Zustimmung des Eigentümers realisiert werden. Ein vertraglicher oder gesetzlicher Anspruch besteht jedoch nicht. Falls durch diese Änderungswünsche Zusatzkosten anfallen, wird „Perfect Holiday“ den Mieter vor der Änderung darüber informieren. Die Zusatzkosten sind zu 100% vom Mieter zu zahlen.
„Perfect Holiday“ behält es sich vor bei Umbuchungen oder Buchungsänderungen eine Bearbeitungsgebühr von 15 bis 30 Euro zu berechnen, je nach Arbeitsaufwand.

Ist die Nutzung des Ferienobjekts aufgrund höherer Gewalt oder wenn nicht voraussehbare oder nicht abwendbare Umstände dies erfordern, nicht möglich, ist „Perfect Holiday“ berechtigt, in Vertretung des Eigentümers, den Vertrag kündigen. Als Vermittler kann „Perfect Holiday“ ein Ersatzobjekt anbieten, ist hierzu aber nicht verpflichtet. Sollte der Mieter das von MH angebotene Ersatzobjekt akzeptieren, ist ein neuen Vermittlungsvertrag notwendig. Lehnt der Mieter die alternativ angebotenen Mietobjekte ab, so werden bereits erfolgte Zahlungen, allenfalls unter Abzug für erbrachte Leistungen, zurückbezahlt.

Nimmt der Mieter vertragliche Leistungen, die ihm vertragsgemäß zur Verfügung gestellt wurden, insbesondere infolge verspäteter Ankunft und/oder früherer Abreise wegen Krankheit oder aus anderen, nicht vom Eigentümer oder von „Perfect Holiday“ zu vertretenden Gründen nicht oder nicht vollständig in Anspruch, so besteht kein Anspruch des Kunden auf anteilige Rückerstattung. Der Eigentümer bezahlt an den Mieter jedoch die Beträge zurück, die er aus einer eventuellen anderweitigen Vermietung des Ferienobjektes erzielt.

„Perfect Holiday“, in Vertretung des Eigentümers, kann den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist auch nach Belegungsbeginn kündigen:

a. Wenn der Mieter oder ein Mitreisender mutwillig Schäden im Mietobjekt anrichtet.

b. Wenn der Mieter oder ein Mitreisender sich nicht an eventuell bestehende Hausordnungen hält und andere Personen unangemessen stört oder gefährdet.

c. Wenn der Mieter am Ankunftstag nicht die vertraglich vereinbarte Restsumme des Mietpreises zahlt oder die vereinbarte Kaution hinterlegt.

Wird der Vertrag aus oben genannten Gründen gekündigt, so behält der Eigentümer den Anspruch auf den Gesamtpreis. Der Eigentümer muss sich jedoch den Wert ersparter Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die dieser aus einer anderweitigen Belegung des Ferienobjektes erlangt.

8. Schäden und Mängel
Der Mieter ist verpflichtet, alle während seiner Aufenthaltszeit auftretenden Schäden sofort nach dem Entstehen, wie in Punkt 9. Mängelanzeige beschrieben, zu melden. Der Mieter haftet persönlich für die von ihm oder seinen Mitreisenden verursachten Schäden. Der Mieter ist aufgefordert, bei Ankunft das Inventar des Ferienobjektes zu überprüfen und falls Mängel oder Störungen vorhanden sind, diese unverzüglich, ebenfalls wie in Punkt 9. Mängelanzeige beschrieben, zu melden, damit Abhilfe geleistet werden kann. Die Gelegenheit zur Abhilfe ist vom Mieter zu geben und darf nicht verweigert werden. Unterbleibt die Mängelanzeige schuldhaft, entfallen jedwede Ansprüche des Mieters aus dem Vermittlungsvertrag gegen den Eigentümer.
Wird der Aufenthalt im Ferienobjekt durch einen Mangel oder eine Störung, für die der Eigentümer vertraglich einzustehen hat, erheblich beeinträchtigt, so kann der Mieter den Vertrag mit dem Eigentümer kündigen. Dasselbe gilt, wenn ihm die Fortsetzung des Aufenthalts infolge eines solchen Mangels oder Störung nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn der Eigentümer eine vom Mieter bestimmte angemessene Frist hat verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder vom Eigentümer verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Mieters gerechtfertigt wird.

9. Mängelanzeige
Die persönlichen Ansprechpartner werden vom Eigentümer oder dessen Hausverwaltung beauftragt und sind weder bei „Perfect Holiday“ angestellt, noch stehen sie in einem direktem Vertragsverhältnis zu „Perfect Holiday“. Bei Unstimmigkeiten muss „Perfect Holiday“ vom Mieter über den Sachverhalt informiert werden. Eine Mängelanzeige muss wie folgt erfolgen:

a. Sofort nach Entstehen des Mangels oder des Schadens oder spätestens innerhalb 24 Stunden muss der Mieter den persönlichen Ansprechpartner vor Ort über den Schaden oder Mangel informieren. Sollte der persönliche Ansprechpartner, auch nach mehrmaligen Kontaktversuchen, nicht erreichbar ist „Perfect Holiday“ zu informieren.

b. Bei kleineren Schäden und Mängeln wird der persönliche Ansprechpartner nach Sichtung des Mangels oder Schadens den Schaden oder Mangel umgehend beheben oder dem Mieter eine kurzfristige Regelung vorschlagen. Ist der Mieter mit den Maßnahmen zur Schadens- oder Mängelregulierung des persönlichen Ansprechpartners nicht einverstanden, muss er umgehend „Perfect Holiday“ schriftlich per e-Mail über seine Beschwerde informieren. Sollte dies nicht möglich sein, kann der Mieter das Beschwerdeformular der persönliche Ansprechpartner nutzen, welches auf Wunsch ausgehändigt wird. Der persönliche Ansprechnpartner ist seinerseits verpflichtet das Beschwerdeformular umgebend an „Perfect Holiday“ oder den Eigentümer weiterzuleiten.

c. Insofern Schäden oder Mängel den Kompetenzbereich des persönlichen Ansprechpartners übersteigen, oder wenn zuvor keine Einigung über die Regelung eines Mangels oder eines Schadens zustande gekommen ist, wird eine oder mehrere Vertrauensperson(en) vom Eigentümer vor Ort den Mangel oder Schaden im Beisein des Mieters begutachten und gegebenenfalls mit Fotos, Zeugenaussagen, etc. dokumentieren.

  10. Vermittlungsbedingungen

für Ferienhäuser Ferienwohnungen  auf Mallorca  


Perfect Holiday (genannt Vermittler) vermittelt den Abschluss von Verträgen für Ferienunterkünfte Perfect Holiday ist in diesen Fällen nur Vermittler und kein Veranstalter und vertritt in Anbahnung und Abschluss von Verträgen.

 

11. Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen für die Beherbergung sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Beherbergung von Gästen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlich Bestimmungen.

 

Beiderseitiger vertraglicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Mallorca Spanien. Es gilt ausschließlich Spanische Recht.